Hot Tub Öfen

Mehr Informationen?

Welvaere Hot Tub Öfen

Der Außenofen wird neben dem Badefass platziert und ist mit Schläuchen mit dem Hot Tub verbunden. Das hat den Vorteil, dass in der Wanne mehr Platz ist. Oft sind externe Öfen für Badefässer doppelwandig. Im Inneren des Ofens können Sie bequem und sicher ein Feuer anmachen. Im Ofen gibt es noch einen Hohlraum, in den das Wasser geleitet wird. Es entsteht eine natürliche Zirkulation und Ihr Hot Tub wird auf eine angenehme Temperatur aufgeheizt. Der externe Ofen ist vor allem bei größeren Hot Tubs beliebt, da er große Wassermengen schneller und effektiver aufwärmen kann als ein Innenofen.

Das Schöne an den externen Öfen ist die Möglichkeit, sicher von außerhalb des Hot Tubs das Feuer anzufachen. Außerdem haben die meisten externen Öfen eine Ascheschublade, sodass Sie die Asche bequem aus dem Ofen entfernen können. Zusätzlich kann mit der Ascheschublade noch die Luftzufuhr geregelt werden. Der Ofen ist an dem Badefass mit einem hitzebeständigen und sehr robusten Schlauch und einigen Schlauchklammern befestigt. Auf dem externen Ofen wird ein 2 m hoher Schornstein befestigt, der den Rauch aus dem Ofen leitet.

Unsere externen Öfen bestehen aus 3 mm dickem Aluminium. Das Material wird auch oft im Schiffsbau verwendet und ist somit sehr hitze- und feuchtigkeitsbeständig. Darüber hinaus ist Aluminium ein hervorragender Wärmeleiter, wodurch Ihr Badefass schnell und effizient aufgeheizt wird. Abhängig vom Ofen besteht die Frontplatte aus Stahl und die Außenseite aus einer speziellen Beschichtung. Die Öfen haben alle große Kammern, wodurch Sie große Holzstücke zum Befeuern verwenden können. Der Feuerraum wird mit einer Tür abgeschlossen. Das Wasser kann bei den meisten Modellen bequem durch einen Abfluss abgelassen werden.

Warum ein holzbefeuerter Ofen?

  • Ihr Hot Tub ist innerhalb von zwei Stunden warm
  • Traditionell genießen in der Natur
  • Keine Stromkosten

Unsere Hot Tubs anschauen?

Die Aufwärmzeit

Die Aufwärmzeit eines Hot Tubs geht Hand in Hand mit der Qualität eines Ofens und der Wassermenge im Hot Tub. Darüber hinaus beeinflussen die Wetterbedingungen und die Anfangstemperatur des Wasser auch die Heizzeit des Hot Tubs.

Hot Tub Ofen

Wir haben bei jedem Hot Tub Aufwärmzeiten genommen, die eingehalten werden können. Mit dem Ducktub Ovalti, einem Hot Tub mit 800 Litern Wasser, dauert es ungefähr anderthalb Stunden, bis die Wassertemperatut von 5 auf 38 Grad steigt. Unser größter Hot Tub, der Ducktub Oval, hat eine längere Aufwärmzeit. Dieser 1700-Liter Hot Tub wird von einem externen Ofen beheizt, was etwa 2 Stunden dauert.

Sind Sie neugierig auf die ideale Temperatur für Ihren Hot Tub? Das können Sie hier lesen!

Gebrauch

Bei allen Modellen mit Ofen ist zu beachten, dass vor Gebrauch des Hot Tubs dieser zunächst bis maximal 10 cm unter den Rand mit Wasser befüllt werden muss. Wenn dies nicht befolgt wird, besteht die Möglichkeit, dass sich der Ofen verzieht, da er seine Wärme nicht an das Wasser abgeben kann. Sobald das Badefass gefüllt ist, können Sie mit Kaminanzündern und ein paar Holzstücken ein Feuer im Ofen machen. Hier empfehlen wir nach der sogenannten “Schweizer Methode” vorzugehen.  Wenn das Feuer gut brennt, können nach und nach weitere Holzstücke nachgelegt werden. 

Wir empfehlen, trockenes Buchenholz für das Befeuern Ihres Badefass-Ofens zu nehmen. Dieses Holz brennt langsam und gibt die meiste Wärme ab. Außerdem ist die Rauchentwicklung bei Buchenholz gering.

Sicherheit

Beim Entfachen eines Feuers ist es essentiell, dass Sie auf Ihre eigene Sicherheit, aber auch auf die Sicherheit Ihrer Mitmenschen achten. Die Rohre werden während des Befeuerns des Hot Tubs sehr heiß. Wenn sich Kinder häufig in der Nähe des Badefasses aufhalten, empfehlen wir, einen Hitzeschutz an Ihrem Ofen anzubringen. Dies ist ein extra Rohr aus Drahtgeflecht, welches Sie über den Schornstein stülpen können. Da Sie hierfür den Schornstein berühren müssen, ist ein Hitzeschutz nur dann anzubringen, wenn der Ofen aus und abgekühlt ist!