Ein Hot Tub, ist im Garten und auf dem Balkon verschiedenen Witterungsverhältnissen ausgesetzt. Daher sollten vor allem im Winter einige Dinge beachtet werden, sodass der Hot Tub auch Frostperioden gut übersteht und kein Wasser in den Leitungen gefriert. Hier erklären wir Ihnen, wieso dies zu vermeiden ist und worauf Sie achten sollten.

Ihre Hottub Wanne hält leichten Frost und sogar eine kleine Eisschicht aus. Unsere Wannen bestehen aus glasfaserverstärktem Kunststoff, weshalb Sie sich bei Temperaturschwankungen weder zusammenziehen noch ausdehnen. Leider gilt dies nicht für die Öfen.

Interner Ofen

Bei Badefässern mit internem Ofen, gibt es drei verschiedene Möglichkeiten, wenn es um das Vermeiden von Frost geht:

1. Das Badefass leer zu lassen ist der beste Weg, um es vor Frost zu schützen. Da der Hot Tub jedoch vor allem im Winter bei kalten Temperaturen seinen besonderen Reiz hat und man diesen benutzen möchte, sollten andere Vorkehrungen getroffen werden.

2. Wenn sich eine dünne Eisschicht auf dem Wasser gebildet hat, können Sie ein kleines Feuer im Ofen entfachen, beispielsweise einmal pro Woche. So wird das Wasser wieder erwärmt, die Eisschicht bildet sich zurück und das Wasser kann nicht so schnell wieder einfrieren. Dabei müssen Sie die Wassertemperatur im Hot Tub gut im Auge behalten, weil weiterhin Frostgefahr besteht.

3. Als letzte Möglichkeit gegen Frost können Sie eine Sandfilterpumpe an Ihr Badefass anschließen. Diese Pumpe sorgt dafür, dass das Wasser durchgehend in Bewegung ist, wodurch das Frostrisiko reduziert wird. Auch bei dieser Option müssen Sie die Wassertemperatur gut im Auge behalten.

Hot Tub Modelle ansehen

Externer Ofen

Wenn Sie einen Hot Tub mit externem Ofen haben, gibt es 4 verschiedene Möglichkeiten, um Ihr Badefass vor Frost zu schützen.

Die ersten 3 Optionen sind die gleichen wie bei einem Innenofen. Wenn Sie eine Sandfilterpumpe für eine natürliche Wasserzirkulation anschließen, ist es nur wichtig, dass diese Zirkulation auch im Außenofen stattfindet. Die Pumpe muss also auch an den Ofen angeschlossen sein. Es besteht nämlich die Möglichkeit, dass der externe Ofen, unabhängig vom Hot Tub, zufriert. Deshalb sollte der Heizkörper bei Nichtverwendung komplett geleert werden.

4. Als letzte Option können Sie den Ofen separat vom Badefass leerlaufen lassen. Dafür können Sie Stöpsel auf den Durchführungstüllen oder einen Abflusshahn zwischen dem Ofen und dem Hot Tub anbringen. Nach dem Stoppen des Zu- und Abflusses des Wassers können Sie den Ofenstöpsel herausziehen.

Ducktubs anschauen

Zubehör

Durch verschiedenes Zubehör, wie eine (isolierte) Abdeckung oder eine Isolierung um die Wanne, kann man das Frostrisiko minimieren, da so die Wärme länger im Hot Tub gehalten werden kann. Für einen optimalen Schutz gegen Beschädigungen durch Frost, empfehlen wir Ihnen die Kombination aus isolierter Wanne sowie einer zusätzlichen (isolierten) Abdeckung. Diese wehrt nicht nur die von oben herein dringende Kälte ab, sondern schützt das Wasser in Ihrem Hot Tub auch vor Schmutz und hält dieses somit länger sauber.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Hot Tub im Winter gut im Auge behalten. Sollte das Wasser im Ofen gefrieren, kann es passieren, dass sich dessen Wände verformen oder diese gesprengt werden.

Sie haben noch Fragen? Dann klicken Sie hier oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Besuchen Sie unseren Showroom!

Informationen

Hot Tub Ofen

Wie funktioniert ein Hot Tub Ofen und aus welchen Materialien wird er gebaut? Wir haben auf unseren Informationsseiten viel Wissenswertes für Sie zusammengestellt. Lesen Sie hier mehr…

Suche

Weiterlesen