Saunakosten pro Monat

Einfach herrlich: Abends die Hausschuhe und den Bademantel anzuziehen und über einen Weg voller Herbstlaub im Garten zur eigenen Fasssauna im Garten zu gehen. Viele Menschen lieben die Idee, eine eigene Sauna im Garten zu haben. Eine Frage, die uns oft gestellt wird, ist: Was kostet eine Sauna? In diesem Blog erklären wir, was eine Sauna kostet und wie hoch die monatlichen Unterhaltskosten sind.

Wie hoch sind die Saunakosten beim Kauf?

Die Kosten für eine Fasssauna sind sehr unterschiedlich. Und natürlich variieren diese in Bezug auf Größe, Material und zusätzliche Optionen. Bei Welvaere können Sie eine Fasssauna schon ab 3075 Euro kaufen. Dies ist das kleinste Modell, das aus Fichtenholz gefertigt und als Bausatz geliefert wird. 

Sie können Ihre Sauna jederzeit mit zusätzlichen Luxusoptionen erweitern. Dazu gehören zum Beispiel eine andere Holzart, eine andere Heizung, ein Komfort-Upgrade, ein Panoramafenster oder den Aufbau vom spezialisierten Welvaere Saunateam. Daher liegt es an Ihnen, wie viel Sie für Ihre Sauna letztendlich ausgeben möchten.

Die Tønsauna's von Welvaere entdecken

Saunakosten für den Strom

Bei einer holzbefeuerten Fasssauna fallen lediglich Stromkosten für Zusatzoptionen wie eine LED-Beleuchtung an. Diese sind zudem sehr gering. Wenn Sie Ihre Sauna elektrisch beheizen möchten, fallen selbstverständlich höhere Zusatzkosten an. 

Wie hoch sind die Stromkosten eines elektrischen Saunaofens?

Wie Sie vielleicht schon wissen, wird bei elektrischen Heizungen die Leistung in Kilowatt angegeben. Nehmen wir als Beispiel unsere Harvia Cilindro Heizung. Diese Heizung hat eine Leistung von 9 kW. Das heißt, wenn die Heizung eine Stunde lang eingeschaltet ist, verbraucht sie etwa 9 kW an Energie. Man spricht hier auch von 9 Kilowattstunden (9kWh). 

 

Der durchschnittliche Preis pro Kilowattstunde liegt in Deutschland derzeit bei 31,89 ct./kWh. Wenn die Harvia Cilindro Heizung also eine Stunde lang eingeschaltet ist, verbraucht sie demnach 9 mal 32 Cent. Das sind weniger als 3 Euro pro Stunde. Wenn Sie einen anderen Heizungstyp haben, können Sie dieselbe Rechnung verwenden: Die Anzahl der kWh x 32 Cent. 

Letztendlich hängen diese Kosten natürlich von der Benutzung ab. Benutzen Sie die Sauna jeden Abend oder nur eine Stunde pro Woche? Ein elektrischer Saunaofen braucht etwa eine halbe Stunde, um die Tønsauna auf eine angenehme Temperatur aufzuheizen. Wenn Sie dann ein paar Saunagänge von insgesamt einer Stunde genießen, geben Sie etwa drei Euro pro Gang aus. Das ist immer noch um einiges günstiger als ein Tag in einer Saunalandschaft.

Saunakosten Starkstrom pro Monat

Ein elektrischer Saunaofen muss immer an Starkstrom angeschlossen werden. Der Starkstrom unterscheidet sich nur geringfügig vom normalen Strom (230V). Der Starkstrom ist mit einer Spannung von 400V etwas stärker als ein normaler Stromanschluss. Ein Draht hat Spannung und der andere ist ein Nullleiter. Die Leitung mit Spannung wird als Phase bezeichnet. 

Starkstrom funktioniert mit einem dreiphasigen Anschluss. Bei Starkstrom werden nicht zwei, sondern vier Drähte verwendet. Drei der Drähte leiten Spannung und einen Nullleiter. Der Starkstrom kann daher als dreiphasig bezeichnet werden. In der Praxis bedeutet dies, dass die Leistung, die Sie erhalten, dreimal so stark ist.

Nach Angaben von diversen Stromanbietern bleiben die Kosten für den gelieferten Strom gleich. Es ist jedoch möglich, dass ein Gerät, das mit Starkstrom betrieben wird, deutlich mehr Strom verbraucht als ein kleines Haushaltsgerät. Sie zahlen jedoch nicht mehr für Starkstrom als normal.

Was kostet das Brennholz für meine Sauna?

Wenn Sie eine Sauna heizen wollen, benötigen Sie im Durchschnitt etwa 1 bis 2 Säcke Holz. Ein Sack Holz kostet etwa 4 Euro, aber auch das variiert von Anbieter zu Anbieter. Wenn Sie bereits viel Holz zur Verfügung haben, ist dies selbstverständlich nicht notwendig. 

Mehr Informationen über unsere Saunen
welvaere sauna stove huum hive wood

Die Saunakosten pro Monat

Die Kosten für eine Sauna pro Monat können also stark variieren. Es gibt laufende Kosten, wie z. B. Strom und Holz für die Heizung, und gelegentliche Kosten, wie z. B. die Wartung der Sauna, die im Durchschnitt einmal pro Jahr durchgeführt werden muss. 

Die laufenden Kosten einer Sauna kommen also lediglich von der Heizung und eventuell einer LED-Beleuchtung. Es hängt alles davon ab, wie oft Sie die Sauna benutzen. Wer zweimal pro Woche eine Stunde in der eigenen Sauna entspannt, gibt zwischen 25 und 50 Euro im Monat an Nebenkosten aus. 

Möchten Sie mehr über die Saunakosten erfahren?

Möchten Sie mehr über die Kosten einer Sauna erfahren oder unsere Tonsaunen in echt ansehen? Dann kontaktieren Sie einfach einen unserer Berater oder besuchen Sie uns in unserem Experience Center.

 

vivien
12 Apr 2021
Geschrieben von vivien
Wellness-Experte