Sauna in der Schwangerschaft

Mit einem Kind schwanger zu sein ist etwas Besonderes. Sie tun alles, was in Ihrer Macht steht, um die Gesundheit des Kleinen nicht zu gefährden. Ist also auch eine Sauna in der Schwangerschaft unbedenklich?

Sauna in der Schwangerschaft: Ist es sicher oder nicht?

Die Meinungen darüber, ob ein Saunabesuch in der Schwangerschaft unbedenklich ist, gehen stark auseinander. Einige Wissenschaftler sagen, es sei besser, es überhaupt nicht zu tun, weil das ungeborene Kind aufgrund der hohen Temperatur eine größere Chance hat, Anomalien im Nervensystem zu entwickeln.

Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass Sie während der Schwangerschaft in die Sauna gehen können. Es ist jedoch wichtig, dass Sie bei guter Gesundheit sind und keine Komplikationen auftreten. Am besten ist es, im ersten Trimester nicht in die Sauna zu gehen. Zu diesem Zeitpunkt ist das Baby am empfindlichsten gegenüber äußeren Einflüssen, und eine hohe Körpertemperatur kann unter Umständen ein Risiko darstellen.

Wenn Sie generell nicht oft in die Sauna gehen, sollten Sie dies während der Schwangerschaft vermeiden, denn Ihr Körper ist dann nicht an die hohen Temperaturen gewöhnt.

Sauna in der Schwangerschaft

1. Ab der 32. Woche sollten Sie sich am besten nicht mehr in Hot Tubs, Sprudelbäder und Whirlpools setzen. Das warme Wasser ist ein guter Platz für Bakterien. Da der Gebärmutterhals ab dieser Zeit beginnt, sich auf die Geburt vorzubereiten, würde eine kleine Weitung diesen Bakterien ein leichteres Eindringen ermöglichen.

2. Während der gesamten Schwangerschaft sollten Sie keine Infrarotsauna besuchen. Die Infrarot-Strahlen sind nicht gut für das Baby.

3. Gehen Sie nicht in die allerheißesten Saunen, eine Saunatemperatur von 60 bis 80 Grad ist während der Schwangerschaft ideal.

4. Damit sich Ihr Körper langsam aufwärmt, sollten Sie am besten auf einer niedrigeren Bank Platz nehmen.

5. Auch ein warmes Bad sollte am besten nicht zu heiß sein. Bei einer Wassertemperatur von 39 Grad sollten Sie darin nicht länger als 15 Minuten verbleiben.

Eine Sauna im eigenen Garten?

Dieser Traum kann Wirklichkeit werden! Entdecken Sie hier unsere Modelle.

Saunen entdecken
saunakosten

6. Um eine Schockreaktion zu vermeiden, ist es außerdem am besten, das Tauchbecken eine Zeit lang zu meiden. Zur Abkühlung verwenden Sie am besten eine Nebeldusche, unter der Sie sich langsam abkühlen.

7. Wenn Sie während der Schwangerschaft Komplikationen haben, ist es am besten, die Sauna nicht zu besuchen. Wenn Sie sicher sein wollen, ob es sinnvoll ist oder nicht, können Sie Ihre Hebamme um Rat fragen.

8. Wenn Sie während Ihres Saunabesuchs eine Massage genießen möchten, ist es wichtig zu erwähnen, dass Sie schwanger sind. Einige Massagen sind für Schwangere nicht geeignet.

vivien
19 Apr 2021
Geschrieben von vivien
Wellness-Experte