Warum Pflanzen zu Hause eine gute Idee sind!

 

Es ist Winter. Kalt, nass, windig. Grund genug, nicht nach draußen zu gehen, geschweige denn die Fenster zu öffnen! Aber wie bekommt man dann frische Luft in die Wohnung oder das Haus? Scheinbar sind unsere Häuser mittlerweile so gut isoliert, dass frische Luft drinnen ein seltenes Konzept ist. Unbemerkt durch das trockene Raumklima und zu wenig Sauerstoff leiden wir unter Kopfschmerzen, Schlafstörungen und manchmal sogar Hautbeschwerden oder Lungenreizungen.

Glücklicherweise können intelligente Lösungen für die meisten Probleme gefunden werden. Ebenso dafür und die Natur hilft gerne dabei.

Natürlich kann man einen formschönen elektrischen Luftfilter kaufen, aber das hat dem Menschen noch nie gut getan. Nein, die bessere Lösung ist es, dass Eigenheim mit Pflanzen zu verschönern.

Vorteile von Pflanzen als Luftreinigungsanlagen:

Untersuchungen der NASA haben gezeigt, dass bestimmte Pflanzen die Luft filtern können. Beispielsweise können einige Pflanzen Trichlorethylen, Formaldehyd und Benzol aus der Luft extrahieren: Substanzen, die bei längerer Exposition Kopfschmerzen, Hautirritationen und sogar Krebs verursachen können. Hört sich das nicht für verrückt an? Doch es wird noch besser!

Luftreinigungsanlagen tragen nicht nur dazu bei, Schadstoffe aus der Luft zu entfernen, sie wandeln auch CO2 in Sauerstoff um, bauen Gerüche ab und sorgen für eine höhere Luftfeuchtigkeit. Dies erhöht die Konzentration, die Schlafqualität und die allgemeine Gesundheit enorm.

Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, habe ich drei Pflanzen hervorgehoben, die zu den obersten Luftreinigungsanlagen zählen.

Gold oder Areca-Palme:

Die Goldpalme stammt ursprünglich aus Madagaskar. Diese exotische Pflanze braucht wenig Pflege und ist ein wahrer Hit bei der Luftreinigung. Oh, und CO2 aus Sauerstoff zu machen, ist wirklich ihr Ding.

Monstera:

Diese beliebte Pflanze sieht nicht nur unglaublich hip aus, sie ist auch sehr einfach zu händeln. Sie können sie sowohl an dunklen als auch an hellen Orten ablegen und dazu benötigt sie nicht einmal viel Pflege.

Löffelpflanze:

Diese Pflanze braucht etwas mehr Pflege als die ersten Beiden. Hängen die Blätter? Dann braucht sie zum Beispiel etwas mehr Wasser. Die Pflanze hat anmutige Blätter und im Frühling bekommt sie wunderschöne weiße, löffelförmige Blüten – daher der Name „Löffelpflanze“.

Schrijf je in voor de nieuwsbrief!
Krijg onze laatste blogs over ontspanning in je mailbox
Inschrijven
Je kunt je altijd weer uitschrijven.
Schrijf je in voor de nieuwsbrief!
Krijg onze laatste blogs over ontspanning in je mailbox
Inschrijven
Je kunt je altijd weer uitschrijven.
close-link

Geïnteresseerd? Kom langs in de showroom!

Onze adviseurs kunnen al uw vragen beantwoorden.
4 dagen per week geopend, ook op zaterdag!
Plan uw bezoek in
close-link
Kom langs in onze showroom