5 Tipps um Offline zu gehen

Dass Smartphones Ablenkung verursachen, muss ich Ihnen wahrscheinlich nicht mehr sagen. Aber wissen Sie eigentlich, für wie viel Ablenkung? 90 bis 160 Minuten. So lang starren wir durchschnittlich jeden Tag auf unseren Bildschirm. Etwa 23 bis 40 Tage im Jahr. Ziemlich viel, oder? Natürlich machen wir viele nützliche Dinge auf unserem Smartphone, aber auch viele nutzlose Dinge. Ja, Sie auch!

Denken Sie nur an all die Zeit, in der Sie auf eine neue Nachricht warten – etwa 120 Mal pro Tag checkt der durchschnittliche Smartphone-Benutzer sein Smartphone für neue Nachrichten. Sie blättern ziellos in den sozialen Medien oder schauen unzählige Katzenvideos auf YouTube.

Ja, diese Smartphones beschäftigen uns. Also habe ich dieses Wochenende beschlossen, ein paar Tage ohne zu verbringen.

Meine hohen Erwartungen an bewusste Entzugserscheinungen, revolutionäre Einsichten und das fast unbekannte Gefühl der Langeweile entsprachen nicht ganz der Realität. Aber sehr klischeehaft war ich sozusagen mehr im Moment. Ich habe herausgefunden, dass ich normalerweise in zwei Welten lebe und dass es spürbar beruhigend ist, mich auf eine Welt zu konzentrieren (also die Offline-Welt) – Nicht nur für dich selbst, sondern auch für die Menschen um dich herum!

Deshalb 5 Tipps, um gelegentlich aus der Online-Welt auszusteigen:

1. Moment / Quality Time

Mit den Apps Moment (IOS) und Quality Time (Android) erhalten Sie einen Einblick in Ihre tatsächliche Smartphone-Nutzung. Die Apps verfolgen genau, wie viel Zeit Sie mit welcher App verbringen. Bewusstsein ist der erste Schritt! Zusätzlich hilft Ihnen ein „Coach“, Ziele zu setzen oder Benachrichtigungen zu geben, wenn Sie Ihre gewünschte Nutzungsdauer überschreiten.

2. Keine Benachrichtigungen!

Deaktivieren Sie alle Benachrichtigungen. Über Ihre Apps, Spiele, Social Media und WhatsApp. Dies können Sie in den Einstellungen Ihres Telefons und in den Einstellungen der jeweiligen Apps tun. Auf diese Weise werden Sie weniger schnell abgelenkt. Hast du Angst etwas Wichtiges zu verpassen? Wenn die Leute dich wirklich brauchen, können sie dich immer anrufen!

3. Offtime

Deaktivieren Sie alle
Offtime hilft Ihnen, für eine Weile offline zu gehen. Die App erfasst eingehende Nachrichten und Anrufe während des festgelegten Zeitraums und antwortet mit einer Nachricht, dass Sie vorübergehend offline sind. Außerdem werden störende Apps vorübergehend deaktiviert und Sie erhalten einen Überblick darüber, was während Ihrer „Offline-Zeit“ passiert ist. Sie können wichtige Personen auf die „grüne Liste“ setzen, damit sie Sie immer erreichen können!

4. Konzentriert sein

Traust du dich nicht, Offtime komplett in Anspruch zu nehmen? Aber stimmen Sie zu, dass Sie weniger Ablenkung brauchen? Be Focused hilft Ihnen, diesen Ablenkungen zu widerstehen, indem es Sie in regelmäßigen Abständen arbeiten lässt. Zum Beispiel, indem Sie 25 Minuten arbeiten, danach machen Sie eine 5-minütige Pause. Die Zeiten können Sie selbst bestimmen. Auf diese Weise ist es viel einfacher, den Fokus zu behalten, und mit der Aussicht auf eine kleine Pause bleiben Sie motivierter!

5. Und zum Schluss: Wecker kaufen

Ich glaube jeder findet es schwer abends, wenn man sich den Wecker stellen will, nicht noch ein letztes Mal die Mails zu checken oder eine Whatsapp Nachricht zu versenden. Kaufen Sie einen altmodischen Wecker, lassen Sie Ihr Handy im Wohnzimmer und das Problem ist gelöst!

Dies hält nicht nur Ihr Smartphone in größerer Entfernung, sondern steigert auch Ihre Konzentration, die Qualität Ihres Schlafs und Ihre Produktivität. Genug Gründe, sich herauszufordern, das Telefon beiseite zu legen!

[cp_modal display="inline" id="cp_id_856dc"][/cp_modal]